DIY Pinnwand

17. Januar 2014

So... also ihr kennt das bestimmt, man bekommt viele Postkarten und andere Karten und weiß einfach nicht wohin damit. Meistens sind dann auch noch welche dabei, die einem selbst wirklich wichtig sind und möchte diese dann auch in Szene setzten. Tja so geht es mir auch, es gibt so schöne Karten egal zu Weihnachten, Geburtstag oder vielleicht auch nur eine Postkarte, von einer lieben Freundin aus einer anderen Stadt. Leider finde ich normale Pinnwände überhaupt nicht schön und so ich war auf der Suche nach einer schönen Möglichkeit einen Teil aufzuhängen. Und das ist nun das Ergebnis.



Im Prinzip ist es ganz einfach. Was ihr dafür braucht einen Bilderrahmen ( meiner ist so ca. 60 cm x 30cm), Füllmaterial, einen schönen Stoff, Bänder oder ein Gummiband. Zum befestigen habe ich doppelseitiges Klebeband verwendet. Meine Bänder findet ihr übrigens hier. Da gibt es ganz viele in allen möglichen Farben, einfach toll. Ich hätte am liebsten in jeder Farbe eins.
Wie es funktioniert

  1. Entfernen der Glasscheibe des Bilderrahmens
  2. Nun legt ihr das Füllmaterial über die Rückseite des Bilderrahmens und passt dieses auf Größe der Rückseite an. Ich würde euch empfehlen es nicht auf die Rückseite umzuklappen und dort zu befestigen, da dann leider der Rahmen nicht mehr drüber passt. Deshalb klebt das auf die Platte angepasste Füllmaterial auf der Vorderseite am Rand vorsichtig an.
  3. Als nächstes nehmt ihr den Stoff und spannt diesen darüber ( diesesmal komplett und auf der Rückseite festkleben
  4. Schneidet euch jetzt Bänder zu und spannt diese darüber so kreuz und quer wie ihr es lustig findet. Klebt das ganze dann auch noch fest.
  5. Zum Schluss nur noch den eigentlichen Rahmen darüber legen und fertig ist die DIY Pinnwand




Es ist einfach etwas ganz persönliches und man kann die Pinnwand gestalten wie man möchte :) Wenn man zum Beispiel eine Styroporplatte noch dahinter anbringt, kann man auch Reißzwecke rein machen.


You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freu mich über nette Anregungen und dank euch für euren lieben Kommentare!

Meine Leser