{we ♥ spring}: Rucolasalat mit Rhabarberschorle

7. April 2014

"Jetzt bin ich endlich dran" oder eher "Oh nein, die Zeit vergeht so schnell und jetzt ist April und ich mache meinen Post zu {WE ♥ SPRING}". Los gehts :)
Die liebe Valentine hat ja schon vor einiger Zeit, als die ersten Sonnenstrahlen erschienen sind, auf ihrem Blog zur Aktion {WE ♥ SPRING} aufgerufen. Leider war dieses Wochenende nun das Wetter nicht ganz so Frühling, aber in meinem Inneren ist gerade immer Frühling. Ich habe mir lange überlegt, über was ich schreiben soll und habe mir auch wirklich den Kopf zerbrochen. Auf der einen Seite wollte ich was backen, auf der anderen Seite dachte ich mir auf backen habe ich doch keine Lust. Irgendwann kam ich dann auf die Idee diesen super leckeren Salat zu machen und dazu noch Rhabarbersaft. Mein Hase war schon ganz genervt, weil ich die ganze Zeit gejammert hatte, den schließlich sollte es was wirklich tolles werden. Aber ich glaube vor allem in der Schlichtheit liegt bei diesen beiden Rezepten das besondere, denn sie sind ohne großes Können und nur mit geringem Aufwand zu machen.

Rucolasalat mit Rhabarbersaft

Ich liebe Rhabarbersaft, das gab es nämlich schon letztes Jahr im Sommer bei mir und ich liebe Rhabarber einfach. Warum ich Rhabarber liebe, ich glaube das hängt einfach damit zusammen, dass Rhabarber immer Kindheitserinnerungen an den Garten meiner Oma auslöst. Dort haben wir im Sommer immer gespielt und allerlei Dinge gegessen. Gegessen? Ja ihr habt richtig gelesen, denn meine Oma hat einen riesigen Gemüse- und Obstgarten, dort gab es von Himbeeren über Salat bis hin zu Rhabarber natürlich. Und als Kinder probiert man allerlei (Blumen und nicht jede schmeckt) oder man sitzt zwischen den Himbeeren und nascht. Habt ihr auch solche Kindheitserinnerungen?


Den Rhabarbersaft zu machen ist wirklich einfach, ihr braucht dazu:

500 g Rhabarber
150 g Zucker
200 ml Wasser

  1. Schneidet den Rhabarber in kleine, ungefähr gleich große Stücke.
  2. Anschließend gebt ihr den Rhabarber, den Zucker und das Wasser in einen Topf und lässt das ganze dann für ca. 15 min leicht köcheln.
  3. Nun müsst ihr nur noch den Rhabarber wieder raus nehmen und fertig ist der Rhabarbersaft.
Der Saft ist ca. eine Woche im Kühlschrank haltbar, obwohl er bei mir nie so lange übrig bleibt.

Rucolasalat mit Rhabarbersaft

Für den Rucolasalat braucht ihr:
2 Hähnchenkeulen
1 Apfel
100 g Trauben
1 Bund Rucola (ca 70 g)
100 g Creme Fraiche
Salz
Zucker
Currypulver
Balsamico
Öl
  1. Die Hähnchen kocht ihr. Ich mache das immer im Schnellkochtopf, dazu gebe ich etwa 1 l Wasser in den Schnellkochtopf mit etwas Instandsuppenpulver. Stelle es auf den Herd höchste Stufe bis der zweite Ring rauskommt. Dann für 18 min auf dem zweiten Ring auf dem Herd halten. Anschließend runter nehmen und warten bis die Ringe wieder weg sind, bis ihr es öffnet. Anschließend das Hähnchen auseinander nehmen.
  2. Rucola, Apfel und Trauben waschen. Den Apfel schälen und in kleine Teile schneiden, ebenso die Trauben. Apfelstücke, Trauben, Rucola und Hähnchen in eine Schüssel zu geben.
  3. Für das Dressing gebt ihr die Creme Fraiche, 2 EL Öl, 3 EL Balsamico, eine Prise Zucker und eine Prise Salz verrühren. Nun könnt ihr es mit dem Currypulver noch so verfeinern, wie ihr es gern möchtet.
  4. Nun nur noch das Dressing über den Salat geben und fertig.

Rucolasalat mit Rhabarbersaft

Rucolasalat mit Rhabarbersaft

Habt ihr auch Rezepte die ihr mit Frühling und Sonne in Verbindung bringt und die es bei euch nur gibt wenn die Sonne scheint?
+So und das war mein {WE ♥ SPRING} Beitrag. Ihr müsst auch unbedingt auch mal bei den anderen Teilnehmer vorbei schauen. Die ganze Liste findet ihr hier über den Link. Ich finde es ist wirklich eine schöne Aktion, vor allem durch die ganze Vielfalt von allen die daran teilnehmen. 
Ich wünsche euch einen guten Start in die nächste Woche :)

Rucolasalat mit Rhabarbersaft

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Sieht sehr lecker aus!
    Danke für den tollen Post :)
    LG Valentine ♥

    AntwortenLöschen
  2. das sieht richtig lecker aus! obwohl man mich mit rhabarber echt jagen könnte :D

    AntwortenLöschen
  3. Love ;)Would you like to follow each other on Bloglovin , Twitter, GFC and Facebook?? just let me know in my blog. www.glamourchocolate.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. yammie yammie, das sieht aber wirklich furchtbar lecker aus :)
    <3

    AntwortenLöschen
  5. Ein echt toller post super fotographiert :)
    und es sieht sehr lecker aus <3
    Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schaust :) -folge dir jetzt !
    lg michelle http://kaariiiibaaaaa.blogspot.de/ :*

    AntwortenLöschen
  6. Wow. Das mit dem Rhabarbersaft ist wirklich ne tolle Idee! Wir haben sehr viel Rhabarber und da passt das echt gut. Wird direkt mal ausprobiert!
    Liebe Grüße Claire
    von http://novilavi.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht so lecker aus! Rhabarberschorle steht auch noch ganz oben bei mir auf der To-Do Liste :-)

    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Anregungen und dank euch für euren lieben Kommentare!

Meine Leser