Something Special: Heidelbeer-Creme mit Vanillesoße

20. Mai 2014

Heute morgen gehe ich aus dem Haus um nur schnell ein paar Besorgungen zu machen und war dann doch ewig unterwegs. Kennt Ihr das? Zuerst geht es in den Baumarkt, danach dann noch in die Drogerie und zum Schluss noch in Supermarkt. Ich war wirklich zwei-eineinhalb Stunden (für alle die das nicht verstehen 2,5 h) unterwegs. Okay ich war den Großteil der Zeit im Baumarkt, dass liegt daran, dass man dort so viele schöne Sachen anschauen kann und immer wieder was neues finden kann. Aber darum soll es heute eigentlich gar nicht gehen. 
Heute geht es viel mehr um diese Heidelbeer-Creme, sieht zwar auf den ersten Blich ziemlich außergewöhnlich aus aber ist wirklich lecker. 

Heidelbeer-Creme mit Vanillesoße

Allerdings ist es nicht ein One-Step-Rezept, sondern wir müssen als erstes eine Heidelbeer-Reduktion vorbereiten. 
Für die Heidelbeer- Reduktion braucht ihr:

250 g Heidelbeeren (egal ob TK oder frisch)
50 g Zucker

1. Wenn die Heidelbeeren TK sind, dann lasst sie auftauen. Die Heidelbeeren nun mit einer Gabel zerdrücken oder mit dem Pürierstab zerkleinern. Die Schale habe ich drin gelassen, denn die macht die schöne Farbe)

2. Den Zucker zu den Heidelbeeren geben und in einen Topf geben. 

3. Das ganze jetzt ca 20-30 min bei schwacher Hitze vor sich hinköcheln   lassen oder bis sich die Flüssigkeit um etwa die Hälfte reduziert hat. Es gibt dann so eine dicke Maße, die ihr jetzt abkühlen lasst.


Heidelbeer-Creme mit Vanillesoße

Für 4 kleine oder 2 große Portionen braucht ihr:

450 ml Milch
die Heidelbeer- Reduktion
 1 Vanilleschote
70 g Zucker
1 EL Kirschwasser
35 g Speisestärke
2 Eier
Prise Salz
(evtl. etwas Lebensmittelfarbe)

1. Die Milch, die Heidelbeer-Reduktion, Zucker, Kirschwasser und Salz in einen Topf geben. Die Vanilleschote auskratzen und auch noch dazu geben.

2. Die Zutaten verrühren und aufkochen lassen und wieder abkühlen lassen. Ihr müsst darauf achten, dass sich die Heidelbeer- Reduktion und der Zucker gut in der Milch löst.

3. Die Eier, die Speisestärke und etwa 3 TL der Heidelbeer-Reduktion miteinander verrühren. Dabei besonders darauf achten, dass es nicht verklumpt. Wenn es doch klumpt könnt ihr mit einem Sieb, die Klumpen wieder heraussieben.

4. Die Mischung wieder vorsichtig erhitzen, allerdings sollte es nicht kochen. Nun die Ei-Stärke-Mischung dazu und kräftig rühren für ca. 2 min, während es noch auf erhitzt wird.

5. Vom Herd nehmen und anschließend noch weitere 5 min rühren. Ich habe die Mischung dann in die Küchenmaschine gefüllt, damit es eine glatte Masse gibt. Ansonsten noch weiter rühren, bis euch die Konsistenz gefällt.

6. Die Masse in Gläser füllen und dann in den Kühlschrank stellen für 2 h.


Heidelbeer-Creme mit Vanillesoße

Für die Vanillesoße bracht ihr:

400 ml Milch
3 El Zucker
1 Vanilleschote
2 Eier
1 Becher Sahne
1 TL gehäuft Speisestärke

1. Milch, Zucker und das Mark der Vanielleschote in einen Topf geben und aufkochen lassen.

2. Die Eier mit den Handrührer aufschlagen und dann die Sahne und die Speisestärke dazu geben

3. Die Sahne-Ei-Mischung jetzt langsam mit in den Topf geben und gut rühren dabei und nochmal kurz aufkochen.

4. Jetzt kann man die entweder abkühlen lassen oder warm schon verwenden

Ich habe die Vanillesoße abkühlen lassen und dann erst kurz vor dem Servieren auf die Heidelbeer-Creme gegeben. Und zum Schluss noch ein paar Beeren oben drauf, dann sieht es hübscher aus.

Heidelbeer-Creme mit Vanillesoße

Das waren nun ziemlich viele Rezepte und ich hoffe ich habe euch jetzt etwas Lust darauf gemacht. Vielleicht habe ich euch jetzt auch noch etwas Lust auf außergewöhnliche Rezepte gemacht.

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Oh, wie lecker *-*
    ich hab jetzt vor mir auch so etwas leckers zu machen :*
    Mach dir noch einen wunderschönen Tag :)
    Liebe grüße michelle
    http://kaariiiibaaaaa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Oh, hmmm, yammiiiii Ist noch was da? Dann komm ich mal schnell vorbei! Bitte!
    Hab eine wunderhübsche Zeit und sonnige Tage
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider nein, meine Hase hat den Rest verputzt :)
      Hab auch noch einen schönen Tag

      Löschen
  3. Oh, tolles Dessert für den Sommer!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Anregungen und dank euch für euren lieben Kommentare!

Meine Leser