DIY: kleiner Aufwand, große Wirkung, Kerzenhalter aus Zement

8. Juni 2014

Es ist heiß und das Wochenende voll mit Veranstaltungen die besucht werden wollen. An Pfingsten tanze ich jeden Abend an einem anderen Ort und ganz ehrlich ganz auf hohe Schuhe verzichten möchte ich auch nicht. Also tuen die Füße weh und während ich schnell einen netten kleinen Post schreibe, sitzt ich am Schreibtisch und meine Füße hängen im Fußbad. Ich habe wirklich schon viel ausprobiert gegen schmerzende Füße, von Geleinlagen über verschiedene Cremes, aber wirklich helfen tut nichts. Da heißt es dann nur sobald man daheim ist Füße hoch. Und ganz wichtig ist natürlich der Heimweg, der gestern Abend bzw. heute morgen barfuß absolviert wurde. Habt ihr irgendwelche Geheimwaffen gegen schmerzende Füße?

Worum es heute eigentlich wirklich gehen soll, ist ein kleines Do it yourself. Ich habe vorher noch nie mit Zement gearbeitet und war überrascht wie schnell und vor allem einfach es ging (also wird es in Zukunft davon noch mehr gegeben). Die Idee zu den Kerzenhaltern habe ich von Sinnenrausch, ich habe sie dort gesehen und fand sie einfach nur toll. Genau deswegen wollte ich sie unbedingt mal nachmachen.

DIY Kerzenhalter aus Zement selber machen

Für die Kerzenhalter braucht ihr:
Universalzement
Wasser
Eimer und etwas zum rühren
Plastik oder Pappbecher
Kerzen (Teelichter und Stabkerzen)

DIY Kerzenhalter aus Zement selber machen

1. Als erstes rührt ihr den Zement nach der Anweisung und dem Mischungsverhältnis auf der Packung an.

2. Anschließend füllt ihr den angerührten Zement in die Plastikbecher in der jeweiligen Höhe die ihr euch vorstellt. Ich habe dabei ganz unterschiedliche Höhen gefüllt, manche sind ganz voll und andere nur bis zu Hälfte.

3. Danach nehmt ihr die Kerzen und drückt diese dann vorsichtig oben rein. Die Teelichter habe ich versucht so weit rein zu drücken, dass die obere Kante des Teelichts mit dem Zement schließt und die Stabkerzen so ca. 2 cm, damit sie einen festen Stand haben. 

4. Nun müsst ihr den Zement trocknen lassen, dass kann 2 Tage dauern. In dieser Zeit lasst ihr die Kerzen immer im Zement, denn durch das trocknen zieht sich der Zement etwas zusammen und es gibt dann genug Platz die Kerzen einfach zu wechseln.

5. Wenn der Zement dann trocken ist, macht ihr die Plastikbecher einfach ab und könnt die Kerzen beliebig austauschen.

DIY Kerzenhalter aus Zement selber machen


Meine Plasikbecher hatten leichte Rillen am Rand, zu Beginn hat mich das geärgert, denn darauf hatte ich nicht geachtet. Mittlerweile finde ich es eigentlich ganz hübsch und es gibt dem Zement noch etwas mehr Struktur. Habt ihr schon mal mit Zement gearbeitet und welche Erfahrungen habt ihr dabei gemacht? Als nächstes werde ich mich mal an eine Schüssel wagen und diese soll dann auch etwas Farbe abbekommen, obwohl mir das natürliche grau auch sehr gut gefällt. Das war auch schon das ganz schnelle DIY. Ich wünsche euch noch schöne Pfingsten.

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Eine sehr sehr hübsche und einfallsreiche Idee. Das muss ich auch mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, tolle Idee und auf jeden Fall werde ich das mal ausprobieren. Danke für den Top und Liebe Grüße von Linde

    AntwortenLöschen
  3. Hey! Super Idee, die sehen richtig klasse aus.
    Sonnige Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Das ist aber eine tolle Idee (: ♥
    Sieht klasse aus (:

    Liebe Grüße ♥
    http://probably2morrow.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle einfache aber wirkungsvolle Idee, richtig klasse!!

    Liebe Grüße, Lisa
    von http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Das ist echt ne gute Idee :) Hab ich noch nie gesehen vorher. Aber wirklich hübsch :)

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee und sieht super aus =)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Anregungen und dank euch für euren lieben Kommentare!

Meine Leser