Erster Post des Jahres mit leckeren Blaubeerstückchen

13. Januar 2015

Wow, die ersten zwei Wochen im neuen Jahr sind auch schon wieder vorbei. Meine Güte ging das wird schnell. Biltzschnell war Weihnachten und Silvester vorbei und damit dann auch meine kurze vorlesungsfreie Zeit. Ich sag ganz bewusst vorlesungsfreie Zeit, weil alle Studenten unter euch wissen ES GIBT NIEMALS FERIEN... ihr müsst euch dazu nun eine düstere unheilvolle Stimme vorstellen und ein diabolisches Weltherrschaftslachen. 

Blaubeerenstückchen mit Aprikosencreme aus Zimtblätterteig

Etwas Entspannung gab es trotzdem, weil meine Hase und ich haben an Silvester uns einen gemütlichen Abend gemacht und die ganze Nacht "Games of Thrones" angeschaut. Kennt ihr, oder? Seid ihr auch so verrückt danach? Bin schon so mega gespannt, wenn heute Abend die 4. Staffel beginnt.

Blaubeerenstückchen mit Aprikosencreme aus Zimtblätterteig

Als erstes Rezept des Jahres gibt es diese kleinen Blaubeerstückchen. Super leckerer Zimtblätterteig gefüllt mir Aprikosencreme und dann als Toping noch Blaubeeren.

Für diese Blaubeerstückchen braucht ihr:

Blätterteig
2 El Zimt
1 Eigelb
4 El Aprikosenmarmelade
2 El Sahne
1 Vanilleschote
80 - 100 g Blaubeeren TK
etwas Puderzucker
Creme brulee Schälchen

Blaubeerenstückchen mit Aprikosencreme aus Zimtblätterteig

1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Den Blätterteig auslegen und mit Zimt bestreuen, diesen dann verteilen. Den Blätterteig dann der länge nach viermal aufschlagen und in vier gleich große Stücke schneiden. 

2. Die Creme brulee Förmchen mit Backpapier auslegen und die Blätterteigteile in die Förmchen drücken. Dann die Schälchen für etwa 5 Minuten in den Backofen tun bis der Blätterteig anfängt hoch zugehen.

3. Die Aprikosenmarmelade mit der Sahne vermischen und dann noch das Mark der Vanillieschote mit rein geben. Alles gut verrühren.

4. Die Blätterteigteile rausnehmen und die Aprikosenmischung in die Kule geben. Allerdings darauf achten, dass es nicht zu viel ist, da ansonsten die Mischung überläuft. Anschließend die überstehenden Ecken des Blätterteigs noch mit einem verquirlten Ei bestreichen.

5. Die Förmchen wieder in den Ofen stellen und so lange backen bis der Blätterteig schön braun ist. 

6. Nach dem Abkühlen noch die aufgetauten Blaubeeren auf die Aprikosenmischung geben und mit Puderzucker berieseln lassen. 

Damit es hübscher aussieht habe ich die Blätterteigteile wieder vom Backpapier befreit bevor ich die Blaubeeren darauf gemacht habe. 

Blaubeerenstückchen mit Aprikosencreme aus Zimtblätterteig

Und jetzt abschließend möchte ich euch noch gerne erzählen das mein kleiner und liebgewonnener Blog morgen seinen ersten Geburtstag feiert. Aus diesem Grund möchte ich meinen ganzen lieben Leser danken für die vielen lieben Kommentare und die bisher durchweg positive Resonanz zu dem was ich hier tue. Es macht wirklich riesigen Spaß mit euch :)

Blaubeerenstückchen mit Aprikosencreme aus Zimtblätterteig


You Might Also Like

18 Kommentare

  1. Das sieht echt lecker aus - auch wenn ich in meinem Kopf jedes mal wenn wo "Blaubeere" stand, es in "Heidelbeere" umgewandelt, weil man das in Österreich so nennt und sie Blaubeere für mich einfach falsch anhört^^.
    xoxo Liz
    von Little Marzipans ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dich echt verstehen bei mir zu Hause heißen sie eigentlich auch Heidelbeeren, aber seit einer gewissen Zeit sage ich ohne irgendwelchen Grund auch immer Blaubeeren dazu :D

      Löschen
  2. Das sieht ja superlecker aus! :) Habe Deinen Blog gerade über den Blogzug entdeckt und werde Dich gleich mal in meinen Feedreader aufnehmen <3
    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, ich werde bei dir jetzt gleich auch mal vorbeischauen :)

      Liebe Grüße,
      Annemay

      Löschen
  3. Ich habe beide noch nie benutzt und bisher immer nur drüber gelesen, war auch eigentlich gar nicht geplant der Kauft. Wollte eigentlich nur durch den Gang durchgehen, hab das im Augenwinkel gesehen und dachte mir ich teste das einfach mal, war im Laden schon von dem Geruch überzeugt, mal schauen, wie er sich auf der Haut macht. :)
    Finde One ginger morning hat was sehr zitroniges, gefällt mir gut.

    Mein Freund greift sich auch immer an den Kopf, wenn ich ihm erzähle das ich schon wieder einen neuen gekauft habe. Als ich ihm meine "Nagellackpalette" gezeigt hat, hat er mich auch drauf aufmerksam gemacht, dass die ja fast alle gleich aussehen. Hab echt gar keinen Überblick mehr dafür und auch zu viele doppelt, weil ich nicht wusste, dass ich die schon besitze, hihi.
    Hab noch nie was von Striplac gehört, aber das klingt wirklich sehr gut, ich bin nämlich auch sehr perfektionistisch, was meine Nägel angeht. Andere sehen das vielleicht nicht wenn da ein kleines Stück irgendwo fehlt, aber mich selbst stört das, sodass ich mir das auch dauernd neu mache .. Ohne Nagellack gefallen mir meine Nägel gar nicht. Werde mich auf jeden mal schlau machen, was dieser Striplac ist.

    Ich bin übrigens auch "schockiert", dass einfach schon wieder 2 Wochen im neuen Jahr um sind. Die Zeit vergeht soooo unglaublich schnell, unfassbar.

    Deine Bilder zum Rezept sehen auch sehr lecker aus, auch wenn ich keine Blaubeeren mag. Ich bin generell sehr anspruchsvoll, was essen angeht und mag so gut wie gar nichts .. Eigentlich schade, aber optisch gefällt mir das. :b

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, ich bin immer völlig beeindruckt wenn ein Kommentar von dir kommt, weil du dir so viel Mühe dabei gibst.
      Ich selbst muss ich sagen liebe Blaubeeren oder Heidelbeeren wie man sie auch nennen will. Im Sommer gibt es auch Tage an denen kaufe ich mir ein Schälchen davon, setze mich auf den Balkon und esse alle auf :)

      Was magst du den alles noch nicht, wenn du sagst, dass du sehr anspruchsvoll bist?

      Liebe Grüße,
      Annemay

      Löschen
  4. Wow sieht das lecker aus....toller Blog...direkt mal folgen würde ich sagen :)
    LG und ein schönes Wochenende
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, ich habe deinem /eurem Blog auch gleich mal einen Besuch abgestattet und ihr seit auch direkt in meine Leseliste gewandert.
      Vielleicht hört man jetzt nun in Zukunft mehr von einander.

      Liebe Grüße und ich wünsche euch auch ein schönes Wochenende,
      Annemay

      Löschen
  5. mhh das sieht so super lecker aus! Und ich finde deinen Blog wirklich traumhaft!!
    xx

    www.blondefreckle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Ohh, das sieht aber lecker aus! Und so schön fotografiert. Das hätte ich jetzt gern. :)

    AntwortenLöschen
  7. Mmmmmmm, wahnsinnig lecker sieht das aus! Wir lieben zurzeit Pancakes! Generell mit Ahornsirup, aber wir haben erst jetzt Waldheidelbeeren dazu entdeckt... einfach köstlich! Deine Variante mit dem Blätterteig ist mit Sicherheit mega lecker *nomnom*!

    Doppelt liebe Naschgrüße, Annalena und Magdalena

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Annemay,
    das sieht so lecker aus! Habe ich mir gleich mal abgespeichert :)
    Ich habe noch nie Game of Thrones gesehen. Aber vielleicht schau ich mir das nächstes Wochenende mal an :)
    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen

    AntwortenLöschen
  9. Oh die sehen ja köstlich aus!

    Wirklich ganz toller Blog, den du da hast :-)

    Liebste Grüße, Lena

    http://lenalicious-blog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Wow sieht das lecker aus. Danke für das leckere Rezept. Ich habe gerade gestern erst die letzte Folge der 1. Staffel geschaut und werde heute direkt mit der 2. Staffel weitermachen. Ich liiiiebe Drachen und schaue die Serie eigentlich nur deswegen. :D

    Einen ganz tollen Blog hast du übrigens, hast ab sofort eine neue Leserin. :) Würde mich über einen Besuch von dir freuen (ist aber natürlich kein muss ^^).

    LG
    Steffi

    http://thesimplemess.com

    AntwortenLöschen
  11. WOW Was für ein traumhaft schöner Blogpost! Ehrlich! Ganz toll in Szene gesetzt, überhaupt hast du einen sehr schönen und liebevoll gestalteten Blog! Ich folge dir gleich mal (selbstverständlich würde ich mich natürlich auch sehr freuen, wenn dir meiner auch gefällt, jeder freut sich schließlich über ehrliche neue Leser;-) Ich liebe DY und koch-Blogs, ihr könnt immer alle sooo toll Dinge fotografieren. Unglaublich! Die Blaubeerstückchen sehen aus wie aus einer Zeitung!


    Liebst Anni


    Fashion Hamburg Blog
    Fashion Hamburg Facebook

    AntwortenLöschen
  12. wow, lecker ! muss ich mal testen !


    schau mal vorbei wenn du magst !

    AntwortenLöschen
  13. Wieso müsst ihr Foodblogger immer so wahnsinn lecker aussehende Bilder posten? Da bekommt man direkt hunger, auch wenn man gerade keine Küche zur Verfügung hat!
    Werde es direkt mal ausprobieren (wenn mal Zeit bleibt.. haha)
    Alles Liebe, Lisa von http://downtownvogue.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe soeben deinen Blog entdeckt und mich sofort verliebt! Wundervolle Posteinträge und ebenso geniale Bilder, die toll arrangiert sind. Ich folge dir nun und vllt hast du ja Lust auch mal bei mir vorbeizuschauen!

    Neri
    www.neriflow.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Anregungen und dank euch für euren lieben Kommentare!

Meine Leser