Pomelo-Himbeer-Kuchen und Frühlingsgefühle

3. Februar 2015

Ahhh Pomelo meine große Liebe bisher dieses Jahr. Ich könnt mich reinsetzen, weil die so lecker ist, ganz ehrlich. Aber Pomelo schmeckt nicht nur so zum Essen sondern auch im Kuchen. Der Kuchen muss nicht mal so eine hochtrabende Torte sein, sondern so ein ganz stinknormaler Handkuchen ist sooo lecker. Kennt ihr das Wort Handkuchen? So heißt bei uns jeder Kuchen für den man keinen Teller braucht oder Besteck, sondern die man einfach mit der Hand essen kann.

Tulpen und Pomelo-Himbeer-Kuchen mit Chiasamen

Also ganz schlicht und einfach ein Rührkuchen mit Pomelo und Himbeeren. Weil es so einfach ist beschränkt sich das Rezept dazu auf nur wenige Zeilen. Für den Pomelo-Himbeer-Kuchen braucht man:

250 g Butter
200 g Zucker
Schale von einer halben Pomelo
4 Eier
200 g Mehl
1/4 Tasse Pomelosaft oder Pomelopüree
2 TL Backpulver
2 TL Chiasamen
Prise Salz
100 g Himbeeren

Für die Glasur:
Zitronensaft
Puderzucker

Tulpen und Pomelo-Himbeer-Kuchen mit Chiasamen

1. Butter und Eier rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit diese warm werden. 

2. Alle Zutaten bis auf die Himbeeren in eine Schüssel geben und verrühren bis sich eine gleichmäßige cremige Masse ergibt. Die Himbeeren kommen aus zwei Gründen noch nicht dazu 1. werden sie durch das Rühren matschig und 2. färbt sich dann durch den Saft der ganze Teig rosa.

3. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform einfetten und dann etwa 1 cm hoch Teig auf den Boden geben. Jetzt die Himbeeren darauf verstreuen und anschließend den restlichen Teig oben darauf. Als kleinen Tipp noch wenn euch der Kuchen im Ofen zu dunkel wird, dann nehmt ein Stück Alufolie und macht diese obendrüber machen. 

4. Die Glasur ist euch völlig überlassen. Ich selbst bin ja der Meinung mit einer Zitronen-Puderzucker Glasur ist die ganze Welt viel besser.

Tulpen und Pomelo-Himbeer-Kuchen mit Chiasamen

Außerdem gehören bei mir gerade jede Woche frische Tulpen in die Wohnung und meistens stehen sie auf dem Esstisch in der schönen Glasvase. Letzte Wochen waren sie noch schlicht weiß, aber diese Woche gab es die wunderschönen zartrosanen, die ich auch schon auf meinem Instagramprofil gezeigt habe. Ich bin voll und ganz bereit für den Frühling und ihr?

Tulpen und Pomelo-Himbeer-Kuchen mit Chiasamen


You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Hey:)
    Das sieht einfach mega lecker aus<3
    Toller Post!
    Liebste Grüße,
    Sonnenblume
    sonnenblume02.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. WOW, ein der Kuchen hört sich lecker und super frisch-fruchtig an!
    Das macht eindeutig Lust auf Frühling :)

    Liebe gepunktete Grüße
    Katharina
    von hell&blau

    AntwortenLöschen
  3. sieht suuuper aus...wie kriegt man nur so fantastische Bilder hin? :O

    AntwortenLöschen
  4. Easy und lecker...klingt nach "Nachbacken" :)
    Tolle Bilder übrigens!

    Liebste Grüße, Ann-Cathérine

    AntwortenLöschen
  5. Lecker - das sieht unfassbar schmackhaft aus!

    Neri

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Annemay,
    der Handkuchen sieht so lecker aus! :) Handkuchen, das werde ich mir übrigens merken :D Himbeeren liebe ich seit kurzem sehr und kann gar nicht genug von ihnen bekommen. :)
    Danke also für das tolle Rezept! :)
    Liebst, deine Kate von Liebstes von Herzen:)

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,
    Pomelo im/am Kuchen, auf die Idee bin ich ja noch gar nicht gekommen. Klingt aber sehr interessant und sieht vorallem lecker aus! :3 Mir persönlich ist ein Handkuchen sowieso meist lieber als Torte :D

    Liebe Grüße von Marie // https://fotografieable.wordpress.com ❤

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Anregungen und dank euch für euren lieben Kommentare!

Meine Leser