Joghurteis mit Himbeeren

6. Mai 2015

Mittlerweile ist ziemlich lange her seit meinem letzten Blogpost, aber nun ist es wieder Zeit dafür. Ich hab etwas mit mir selbst gekämpft. Nach einer gewissen Zeit hat man einfach an sich selbst ein gewissen Anspruch an die Blogbeiträge und irgendwann scheint mir einfach alles gleich. Tartelettes gab es schon zwei mal, Cheesecake gab es letztes Jahr oft, Zitrone und Limetten sind auch viel zu häufig dabei und Rhabarber gab es in anderen Blogs in Dauerschleife (hier wird es trotzdem noch Rhabarbersirup geben, weil er so lecker ist). Deshalb musst ich mich erstmal wieder selbst aufzuraffen und ja Eis ist eigentlich auch nichts neues.


Selbst im DIY Bereich muss ich mir in unserer kleinen Wohnung erstmal überlegen wo soll das ganze Zeug hin und was mache ich mit den anderen Sachen. Vielleicht fehlt mir gerade auch einfach den Ansporn etwas zu verändern, weil man irgendwann einen Punkt erreicht an dem eigentlich alles gut ist und an nichts mehr verändern muss bzw. auch nicht kann (leider kann ich schlecht das Badezimmer in meiner Mietwohnung kernsanieren und ein Fenster bekomme ich so auch nicht rein). Aber sobald die Sonne das nächste Mal wieder richtige raus kommt und der nächste Regenschauer nicht schon in den Startlöchern steht wird der Balkon fertig gerichtet. Natürlich bekommt ihr dann auch eine Balkontour mit ganz vielen Blümchen.


Für das Joghurteis mit Himbeeren braucht ihr:

1 TL abgeriebene Zitronenschale
3 EL Zitronensaft
150 g Vollmilchjoghurt
150 g saure Sahne
50 g Puderzucker
1 Pkt Vanillezucker
200 ml Schlagsahne
15 Himbeeren (TK oder frisch)
weiße Kuvertüre
Gummibärchen


1. Schlagsahne mit einem Handrührgerät steif schlagen

2. Zitronenschale, Zitronensaft, Vollmilchjoghurt, saure Sahne, Puderzucker und Vanillezucker in einer Schüssel verrühren und anschließend die steif geschlagene Sahne unterheben.

3. Die Himbeeren in der Form verteilen, etwa 2-3 Stück pro Form, und diese dann mit der Joghurt-Sahne-Mischung füllen. 

4. Die Formen für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen (ich mach es immer über Nacht, dann kann sicher nichts schief gehen).

5. Die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Sobald sie flüssig ist vom Wasserbad herunternehmen und unterrühren abkühlen lassen. Von der Temperatur her sollte es etwa handwarm sein. Dann das Eis kurz in die Kuvertüre tauchen und gleich ein paar Gummibärchen darauf verteilen. 

Ich würde euch empfehlen die Gummibärchen wirklich gleich darauf zu verteilen sonst ist die Kuvertüre schneller wieder fest, als ihr schauen könnt.


You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Ohhhh wie süß ist das denn?! Das ist ja ein absoluter (Kinder-)Traum! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde man wird da selbst auch immer etwas zum Kind, wenn Gummibärchen im Spiel sind :)

      Löschen
  2. Wenn ich länger nichts mehr geblogt hab, ist es bei so, dass ich mich irgendwie nicht aufraffen kann. Deswegen versuche ich erst gar nicht so viel Zeit verstreichen zu lassen, allerdings geht's manchmal eben auch nicht anders :-)
    Das Joghurt Himbeer Eis am Stiel mit den Gummibärchen könnte meiner Tochter gefallen, was für ne süße Idee!!!
    Liebe Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist leider momentan einfach die Zeit wirklich ein großes Problem. Ideen sind nun mittlerweile da aber auch deren Umsetzung benötigt Zeit und jeder Blogger weiß nun mal wie viel Arbeit man in einen solchen einzigen Blogpost steckt. Aber du hast schon Recht man darf es eigentlich gar nicht erst schleifen lassen, weil gerade dann das wieder anfangen schwierig ist. Ich hoffe das bessert sich in den nächsten Wochen bei mir wieder :)
      Deine Tochter hätte bestimmt ihren Spaß bei der Eisherstellung und neben Gummibärchen kann man auch toll Beeren oder andere Leckereien darauf "Kleben".

      Löschen

Ich freu mich über nette Anregungen und dank euch für euren lieben Kommentare!

Meine Leser